Christian Rach – Rach kocht

519wVNkPDeL._SY344_BO1,204,203,200_„Morgens, mittags, abends – lustvoll und gesund“ so der Untertitel des Buches und damit sind wir schon beim Thema. Zu jeder Tageszeit sollten Sie mit gesunden und ausgewogenen Zutaten ihre Mahlzeiten zubereiten. Denn was früher galt: „Kaiser, König, Bettelmann“ zählt heute nicht mehr. Zusammen mit Co-Autorin Susanne Walter und der Ernährungswissenschaftlerin Ulrike Gonder zeigt Ihnen Christian Rach mit den Rezepten den Weg zu Genuss- und lustvollen Essen. Dazu Tipps und Infos. Machen Sie es nach. Ralf Jacob

Edel, 14,95 Euro

Spaghetti mit Kürbis und Walnusspesto

Zutaten für4 Personen

  • 50g Walnusskerne
  • 30g Parmesan und Parmesan zum Bestreuen
  • 45ml sehr gutes Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 800g Muskatkürbisfleisch (ohne Schale)
  • 1 El. Olivenöl
  • 400-500g Spaghetti
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ – 1 Chilischote
  • 80g Rosinen
  • 160ml Orangensaft
  • Butter

Nusskerne in einem Universalzerkleinerer fein mahlen, dann in einer Pfanne bei niedriger Temperatur goldgelb rösten und abkühlen lassen. Geröstete Walnüsse und Parmesan in einen Mixer geben und unter Zugabe von 30ml Olivenöl vorsichtig zu einem Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Muskatkürbis in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden und im restlichen Olivenöl anbraten. Etwas Wasser (ca. 100ml) angießen und bei niedriger Temperatur weiterdünsten, bis die Kürbisstücke weich sind.

Inzwischen die Spaghetti nach Packungsanweisung in einem Topf mit reichlich kochendem Salzwasser garen. Die Knoblauchzehen schälen, Chilischote waschen und entkernen, beides fein hacken und zum Kürbis geben. Rosinen in einem Sieb abspülen und ebenfalls zum Kürbis geben. Alles mit Orangensaft ablöschen; Butter zufügen und kurz aufkochen lassen. Gekochte Spaghetti zum Kürbis geben, mit Salz und Pfeffer würzen und das Pesto unterrühren.

Das Gericht auf vier Teller verteilen und den Parmesan darüberhobeln oder –reiben.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Dieser Beitrag wurde unter Edel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*