Franziska Ludwig – Franzellii kocht sich leicht

FranzelliiWie nehme ich ab, ohne zu hungern. Ganz einfach – Ernährungsumstellung und die Freude am Kochen entdeckt. So schaffte das „proppere Mädchen“, Franziska Ludwig, dass was sich alle wünschen. Sie nahm ab. Und da sie damit nicht alleine ist, lässt sie im Buch alle daran teilhaben. Lesen Sie ihre Geschichte, kochen ihre Rezepte nach und behalten ihre Lebensfreude. Denn der Genuss und die Lebensfreude dürfen nicht auf der Strecke bleiben. Also nicht nur leichte Kost es kann auch mal das Seelenfutter für den Durchhänger sein. Für Neugierige sei auch der Blog franzelli.com empfohlen. Ralf Jacob

ZS Verlag, 19,99 Euro

One Pot Pasta

Zutaten für 4 Personen

  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 g Geflügelwürstchen
  • 1 Bund Basilikum
  • 400 g Spaghetti
  • 3 EL Olivenöl
  • salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 20 g Parmesan (am Stück)

Die Tomaten waschen, halbieren oder vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Geflügelwürstchen in dünne Scheiben schneiden. Das Basilikum waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und in Streifen schneiden.

Die Spaghetti mit Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und Würstchen in einen Topf füllen, das Basilikum und das Öl dazugeben. 1 Liter Wasser hinzufügen, alles aufkochen und bei mittlerer Hitze 8 bis 10 Minuten köcheln lassen (die Garzeit hängt von der Dicke der Nudeln ab, eventuell etwas Wasser nachgießen). Dabei öfter umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben oder anbrennen.

Zum Servieren die Pasta mit Salz und Pfeffer würzen und auf tiefen Tellern anrichten. Den Parmesan darüberreiben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Zabert Sandmann abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.