Herbert Frauenberger – Die besten Rezepte aus Thüringen

Kommen Sie mit auf einen kulinarischen Rundgang durch das Bundesland Thüringen. Herbert Frauenberger hat außer den Thüringer Klassikern, wie Klöße, Rostbraten und Bratwurst auch ein paar geschmackvolle Überraschungen wie Kirscheltüschel, Schlosserbuben oder Diebichen parat. Kurzweilig führt er den Leser mit Sachkenntnis durch die verschiedenen Regionen des Landes und zeigt die Unterschiede der kulinarischen Traditionen. Ralf Jacob

 

BuchVerlag für die Frau, 9,95 Euro

Rostbrätel

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Kammsteaks vom Schwein á 150 g
  • Pfeffer aus der Mühle
  • einige Zweige junges Tannegrün
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Bund Petersilie
  • 3 große Gemüsezwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleiner Zweig thymian
  • 250 ml Pilsener Bier
  • 80 g Weizenmehl
  • Öl, Salz, Senf

Die Kammsteaks plattieren und mit Pfeffer würzen. Nun kommen sie in ein geruchsneutrales Gefäß (z. B. Steingut), das mit jungem Tannengrün (Maiwuchs) ausgelegt ist.

Auf die Steaks feine Knoblauchscheibchen, Petersiliestiele und feine Streifen von einer Zwiebel legen. Lorbeerblatt und zerpflückten Thymian auf das Fleisch geben. Nun mit Bier auffüllen und gut zudecken. Das Gefäß mit Frischhaltefolie verschließen. Im Kühlschrank 1 Tag marinieren.

Die Steaks aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und bei hoher Grilltemperatur saftig braten. Die restlichen Zwiebeln in Ringe schneiden, melieren und in heißem Senföl knusprig ausbraten, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

Die fertigen Rostbrätel mit Salz würzen und dünn mit Senf bestreichen. Brätl mit den Zwiebelringen und gehackter Petersilie bestreut auf Brot anrichten oder mit Kartoffelsalat bzw. Bratkartoffeln reichen.

 

Veröffentlicht unter BuchVerlag für die Frau | Kommentare deaktiviert für Herbert Frauenberger – Die besten Rezepte aus Thüringen

Grillkameraden – Grillen mit dem Gasgrill

Für den schnellen Griller ist dieses Buch genau das Richtige. Denn wer mit Gas grillt spart Zeit, aber muß nicht auf den Grillgenuss verzichten. 55 Rezepte machen Ihnen den Mund wässrig und zeigen dem Leser wie vielfältig Grillen sein kann. Probieren Sie doch mal Krustenbraten vom Grill. Dazu jede Menge Tipps zum perfekten Grillergebnis. Ralf Jacob

riva, 12,99 Euro

 

 

Pimientos de Padrón – Bratpaprika vom Grill

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Pimientos de Padrón
  • 4 El. Olivenöl
  • 1 El. grobes Meersalz

Pimientos de Padrón waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Dan in eine Gusspfanne legen und das Olivenöl darüberträufeln.

Den Grill auf 200 °C vorheizen.

Die Pfanne bei direkter Hitze auf den Grill stellen und die Paprikaschoten in 8-10 Minuten gar braten. Zwischendurch immer wieder wenden, damit sie nicht anbrennen.

Sobald sich die Haut braun verfärbt, ablöst und Blasen wirft, sind die Pimentes de Pardon fertig. Pfanne vom Grill nehmen, etwa Meersalz über die Schoten streuen und diese gleich in der Pfanne servieren.

 

Veröffentlicht unter Riva | Kommentare deaktiviert für Grillkameraden – Grillen mit dem Gasgrill

Giada de Laurentiis – Giada kocht

Kommen Sie mit Giada de Laurentiis auf eine kulinarische Reise durch Rom. Ihre Rezepte basieren auf den Lieblingsgerichten ihrer Familie, kombiniert mit der Leichtigkeit ihrer Wahlheimat Kaliforniens. Ob kleine Gerichte, Antipasti oder Pasta im Handumdrehen zubereitet oder große Klassiker wie Ossobuco. Natürlich dürfen auch die Dolcis nicht fehlen. In allen spürt man das „Dolce Vita“. In diesem Sinne Buon appetito! Ralf Jacob

Südwest, 25 Euro

 

Crostini mit geräucherter Forelle

Zutaten für 20 Crostini

  • 1 Tl. Sesamsamen
  • 1 Tl. Mohnsamen
  • 1/2 Tl. Zwiebelpulver
  • 1/2 Tl. Knoblauchpulver
  • 1/4 Tl. Meer- oder Steinsalz
  • 1/2 Baguette in 20 Scheiben geschnitten (ca. 1/2 cm dick)
  • 60 ml Olivenöl extra vergine
  • 225 g geräucherte Forelle oder geräucherter Weißfisch.
  • 2 El. frischer Dill, gehackt
  • 6 El. Crème fraiche
  • 20 Kapernäpfel, halbiert, oder 2 El. Kapern

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Sesamsamen, Mohnsamen, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver und Salz in einer kleine Schüssel verrühren. Die Baguettescheiben auf beiden Seiten mit Olivenöl bepinseln und nebeneinander auf eine Backblech legen. Gleichmäßig mit der Samen-Gewürz-Mischung bestreuen. 8-10 Minuten im Ofen backen, bis das Brot leicht braun und knusprig ist. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Den geräucherten Fisch falls nötig von der haut befreien und diese entsorgen. Den Fisch in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel zerpflücken. Dill und Crème fraiche dazugeben und alles vorsichtig miteinander vermengen.

Die Crostini mit dem Fischsalat belegen und jede Scheibe mit zwei Kapernäpfelhälften oder einigen Kapern garnieren.

Veröffentlicht unter Südwest | Kommentare deaktiviert für Giada de Laurentiis – Giada kocht

Guillaume Marinette – Blumenkohl mal anders

BlumenkohlBlumenkohl kann so schmackhaft sein. Probieren Sie es aus. Im Buch wird gezeigt was Sie so alles aus dem Powergemüse rausholen. Denn der Blumenkohl enthält alles was gesundheitsfördernd ist. Außerdem eignet sich das Gemüse gut für die Low-Card-Ernährung. 30 Rezepte tragen dazu bei. Also ran an den Kohl und Sie machen nicht nur in der Küche eine gute Figur. Ralf Jacob

riva, 9,99 Euro

 

 

Pikante Blumenkohl-Lachs-Canapés

Zutaten für 9 Canapés

  • 25 g Maisstärke
  • 150 g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 1 El. Pesto
  • 230 g gekochter Blumenkohl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 50 g Crème fraiche
  • 3 Scheiben Räucherlachs
  • 3 Stängel Dill

Maisstärke, Frischkäse, Ei und Pesto im Mixer zu einer homogenen Mischung verarbeiten.

Den Blumenkohl mit einem Messer zerkleinern und zu der Mischung geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Pfanne mit Öl fetten. Den Teig mit einer kleine Kelle in die Pfanne gießen, glatt streichen und von jeder Seite 3-4 Minuten backen.

Direkt vor dem Servieren mit Crème fraiche bestreichen.

Mit einer Scheibe Räucherlachs belegen und mit Dill garnieren.

Lauwarm oder warm genießen.

Veröffentlicht unter Riva | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Guillaume Marinette – Blumenkohl mal anders

Das Gute leben

Das Gute lebenStellen Sie sich auch jeden Tag dieselbe Frage: „Was essen wir heute?“. Da kann Ihnen geholfen werden. Mit „Das Gute leben“ halten Sie ein Buch in den Händen, das 365 Rezepte enthält. Für jeden Tag de Jahres. Diese Rezepte sind geeignet für den Anfänger, als auch für den Vielkocher. Denn gibt es etwas schöneres als mit frischen Zutaten ein gesundes und schmackhaftes Gericht auf den Tisch zu bringen. Ralf Jacob

Tre Torri, 14,95 Euro

 

Tomaten-Brotsalat

Zutaten für 6 Personen

  • 100 g scharfe Salami
  • 8 El. Olivenöl
  • 1-2 Zweige Rosmarin
  • 1 Ciabatta (ca. 250 g)
  • 1 kleines Bund Rucola
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 150 g Mini Mozarella Kugeln
  • 80 g entsteinte schwarze Oliven
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 El. Heller Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl. flüssiger Honig

Salami in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne in 2 El. heißem Olivenöl kurz von beiden Seiten braten. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.

Rosmarin waschen und trocken schütteln. Ciabatta in grobe Würfel schneiden und in der Pfanne im verbliebenen Bratfett mit Rosmarin portionsweise knusprig rösten.

Rucola putze, waschen, trocken schleudern und eventuell klein zupfen. Cocktailtomaten waschen, trocknen und halbieren. Mozarellakugeln abtropfen lassen und halbieren. Oliven ebenfalls halbieren.

Alle vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und fein hacken. Knoblauch, Balsamico und restliches Olivenöl zu einem Dressing verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Über den Salat geben und ca. 15 Minuten durchziehen lassen. Eventuell nochmals abschmecken.

Veröffentlicht unter Tre Torri | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Das Gute leben

Giovanna Torrico & Amelia Wasiliev – Clever kochen null Abfall

Clever kochenKochen ohne Abfall geht das? Ja, fast. Denn mit den richtigen Rezepten und praktischen Tipps aus diesem Buch lassen sich Lebensmittel mit Stiel und Stumpf verwerten. Die Autorin zeigt was man so alles aus den Resten, die sonst in Mülleimer und Kompost laden machen kann. Dazu jede Menge Tipps, wie man gezielt einkauft, einlagern und die Reste vom Vortag schmackhaft zubereitet. Ralf Jacob

AT Verlag, 20 Euro

 

 

Fried Rice

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Tl. geröstetes Sesamöl
  • 1 Ei, verquirlt
  • 1 Scheibe geräucherter Speck, gewürfelt
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 400 g von gekochtem Reis
  • 80 g Erbsen-Mais-Mischung, tiefgekühlt, aufgetaut
  • 1 El. Sojasauce

Das Öl in einem Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Das Ei hineingeben und unter Schwenken wie ein Omelett braten. Auf ein Brett gleiten lassen und in Streifen schneiden.

Den Wok wieder erhitzen und die Speckwürfel einige Minuten anbraten. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln hinzufügen und 1-2 Minuten braten. Die restlichen Zutaten in den Wok geben und gründlich erhitzen. Zuletzt die Omelettstreifen hinzufügen und rühren, bis alles heiß ist. Mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.

Veröffentlicht unter AT Verlag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Giovanna Torrico & Amelia Wasiliev – Clever kochen null Abfall

Nadja Zimmermann – LouMalou Entspannt kochen

LouMalouHier kommt das Buch für alle, die wenig Zeit, aber trotzdem gut und gesund essen wollen. Die Foodbloggerin LouMalou schafft Abhilfe. In 100 Rezepten zeigt sie, aufgeteilt in 10 Kapitel, u. a. „Fleischlos glücklich“, „kindgerechtes Essen“, „Fernweh“ oder „Wenn es morgens hektisch wird“, wie man mit minimalem Aufwand maximalen Ertrag erzielt. Dazu ist das Buch noch ein optischer Hingucker vom Layout bis zu den Fotos. Ralf Jacob

AT Verlag, 29 Euro

 

Zitronengras-Poulet mit Reis

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 500 g Pouletfilets (Hühnefilets)
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Sojasauce
  • Noilly Prat (trockener Wermut), nach Belieben
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 Handvoll Cashewkerne
  • 1 El. Kokos- oder Erdnussöl
  • 1 Tl. Rohrzucker

Den Reis in einem Sieb durchspülen und nach Packungsanleitung oder im Reiskocher kochen.

Das Poulet in Stücke schneiden. Das Zitronengras und die Frühlingszwiebel klein schneiden und mit den Pouletstücken vermischen, 1 El. Sojasauce dazugeben und mindestens 30 Minuten kühl stellen – je länger desto besser. (Tipp: Noilly Prat zur Marinade zugeben.)

Den Koriander und die Cashewkerne grob hacken. Die Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Beides beiseitestellen.

Das Öl in einer beschichteten hohen Pfanne (z. B. einem Wok) stark erhitzen. Das Fleisch aus der Marinade heben und im heißen Öl beidseitig scharf anbraten (die Marinadenflüssigkeit zurück behalten). Den Zucker hinzufügen, die restliche Marinadenflüssigkeit dazugeben und lacht köcheln lassen. Mit Sojasauce abschmecken. Darauf achten, dass es nicht zu trocken wird, eventuell etwas mehr Flüssigkeit dazugeben.

Mit den Cashewkernen und dem Koriander bestreuen und mit dem Reis servieren.

Veröffentlicht unter AT Verlag | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nadja Zimmermann – LouMalou Entspannt kochen

Sarah Schocke, Alexander Dölle – Grillen für Foodies & Friends

GrillenPünktlich zur Grillzeit, dass passende Buch. Das hübsch gestaltete Buch bietet Ihnen alles was zum Grillen notwendig ist. Von den Tipps zur Wahl des richtigen Grills, bis zu den den tollen Rezepten. Also verlagern Sie die Küche ins Freie und legen Sie los.

Egal, ob Fleisch, Fisch, Gemüse, Pikantes oder Süßes, da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da machen Sie auf der Gartenparty mächtig Eindruck. Ihre Gäste werden es Ihnen danken. Ralf Jacob

Südwest, 20 Euro

 

Weißwurst-Saltimboca

Zutaten für 4 Personen

  •  12 Blätter Salbei
  • 4 Weißwürste
  • 100 g Parmaschinken
  • 8 kleine Holzspieße

Den Grill 10 Minuten vorheizen. Etwa 320-350 °C.

Die Salbeiblätter waschen und trocken tupfen. Die Weißwürste mit drei Schnitten schräg einschneiden und jeweils ein Salbeiblatt in den Schnitt platzieren. Nacheinander ein Viertel des Parmaschinkens auf einem Brett auslegen und eine Wurst damit umwickeln. Mit den restlichen Würsten ebenso verfahren.

Die Hitze reduzieren (220-240 °C). Die Würste am Rand des Grillrosts aufreihen und bei geschlossenem Deckel etwa 6-8 Minuten knusprig braten.

 

Veröffentlicht unter Südwest | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Sarah Schocke, Alexander Dölle – Grillen für Foodies & Friends

Body Kitchen – Das Fitness-Kochbuch

Body Kitchen„Wie bleiben Sie fit ohne zu hungern“, mit Body Kitchen dem Fitness-Kochbuch. Wer sich bewußt und gesund ernähren will kommt an diesem Buch nicht vorbei. 90 Power-Rezepte helfen Ihnen dabei den aktiven Alltag zu genießen. Zu den Rezepten kommen auch noch Geschichten rund ums Fit sein. Das moderne Layout und die Fotoauswahl tragen auch dazu bei sich fit zu fühlen. Ralf Jacob

riva, 24,95 Euro

 

 

Gebackener Heilbutt mit Bohnen

Zutaten für 4 Personen

  • 700 g frischer oder tiefgekühlter Heilbutt
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 frische rote Chili
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 Dosen weiße Bohnen (ca. 800 g)
  • 50 g grüne Oliven
  • 3 Zweige Oregano
  • 4 El. Olivenöl
  • Salz

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen.

Zwiebeln schälen und klein schneiden. Chili waschen. Die Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. Bohnen, Zwiebeln, Chili und Oliven in eine Auflaufform geben. Die Oreganozweige dazulegen und den Heilbutt daraufsetzen. Die Zitronenscheiben auf den Fisch legen.

Alles gut mit Olivenöl beträufeln, mit Salz bestehen und im Ofen für 30-35 Minuten backen.

Veröffentlicht unter Riva | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Body Kitchen – Das Fitness-Kochbuch

Nordisch abnehmen

NordischSie wollen proteinreiche Kost, die satt macht und wenig Kalorien hat. Dann ist dieses Buch  genau richtig für Sie. Denn die Skandinavier kochen und essen gern nach dieser Methode. Diese Methode ist nicht nur gesund sondern auch lecker und lässt sich mit den typischen nordischen Zutaten, wie Vollkorn und Fisch umsetzen. Bei 60 Rezepten ist die Auswahl nicht leicht, aber schmackhaft. Und für die Gesundheit tun Sie auch noch was, denn das Diabetesrisiko wird gesenkt. Dazu besticht das Buch mit schickem Design. Ralf Jacob

riva, 19,99 Euro

 

Garnelen mit Chili, Grapefruit und Rotkohl

Zutaten für 1 Portion

  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 70 g Rotkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 1/2 rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • 150 g kleine Garnelen, geschält und Därme entfernt
  • 1/2 frische rote Chilischote, entkernt und in feine Ringe geschnitten
  • 1/2 Pink Grapefruit, geschält und in Spalten geschnitten
  • 1 El. geröstete Mandelblättchen
  • 1 El. Sojasauce
  • 1 El. Fischsauce
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Das Olivenöl in einem Wow bei hoher Hitze erwärmen. Rotkohl und Zwiebel darin in etwa 2 Minuten unter ständigem Rühren weich braten. Garnelen und Chili unterheben und 2-3 Minuten garen, bis die Garnelen durchsichtig werden. Grapefruit, Mandelblättchen, Sojasauce, Fischsauce und Pfeffer hinzufügen.

Alle Zutaten vermengen, auf einen Teller geben und servieren.

Veröffentlicht unter Riva | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Nordisch abnehmen