Alexander Dölle, Anna Walz – Das Stullenbuch


Alles Stul­le oder was? Na klar. Hier kommt die Lie­bes­er­klä­rung an die Stul­le, vom rich­ti­gen Brot über die All­tags­stul­le is zur Sonn­tags­stul­le. Die bei­den Autoren zei­gen wie man Brot bäckt und Stul­len schmiert. Und das auf eine viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se wie Sie sie noch nicht erschmeckt und erlebt haben. Ob bei unse­ren Nach­barn in Bel­gi­en oder Däne­mark oder weit weg in Viet­nam, Süd­afri­ka oder USA. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren von den zahl­rei­chen Rezep­ten und den pfif­fi­gen Illus­tra­tio­nen im modern gestyl­ten Buch. Also, Brot geba­cken oder gekauft und los­ge­schmiert, was But­ter und Belag her­ge­ben. Ralf Jacob

Grä­fe und Unzer, 19,99 Euro

Melo­ne Gor­gon­zo­la Rauch­kä­se

Für 2 Bagels

  • 100 g Can­talou­pe-Melo­ne
  • 50 g Frisch­kä­se
  • 60 g Gor­gon­zo­la
  • Pfef­fer
  • 50 g Kohl­ra­bi
  • 1 klei­ne Möh­re
  • 1/2 Bund Schnitt­lauch
  • 2 Bagels (gekauft oder selbst geba­cken, Rezept im Buch)
  • 4 Schei­ben Rauch­kä­se (ca. 60 g, z. B. von Berg­ader)

Die Melo­ne schä­len, die Ker­ne ent­fer­nen und das Frucht­fleisch grob wür­feln. Melo­ne, Frisch­kä­se, Gor­gon­zo­la und Pfef­fer im Blitz­ha­cker zu einer gro­ben Crè­me zer­klei­nern.

Kohl­ra­bi und Möh­re schä­len. Bei­des zuerst in fei­ne Schei­ben hobeln, die Schei­ben dann in fei­ne Strei­fen schnei­den. Den Schnitt­lauch waschen, tro­cken schüt­teln und in fei­ne Rin­ge schnei­den.

Die Bagels waa­ge­recht hal­bie­ren und alle elf­ten mit der Käse­creme bestrei­chen. Die Gemü­se­strei­fen auf den unte­ren Hälf­ten ver­tei­len und mit Schnitt­lauch bestreu­en. Jeweils 1 Käse­schei­be dar­auf­le­gen und mit den obe­ren Bagels­hälf­ten abde­cken.

[amazon_link asins=‚3833858273‘ template=‚ProductCarousel‘ store=‚aufgeundlecke-21‘ marketplace=‚DE‘ link_id=‚374f72d3-f6ac-11e6-a237-db3484bc358b‘]

Dieser Beitrag wurde unter Gräfe und Unzer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.