Arche Küchen Kalender 2015

2015_arche_kueche_00_titelDas Küchen­jahr begann einst mit Kraut und Rüben. Das Jahr 2015 mit dem Küchen Kalen­der, der zum zehn­ten Mal Woche für Woche ein Fest für Geist und Gau­men bie­tet. Er ver­bin­det lite­ra­ri­sches und kuli­na­ri­sches mit­ein­an­der. Sybil Grä­fin Schön­feldt hat Zita­te aus Roma­nen und Erzäh­lun­gen über Gerich­te, Tafel­freu­den und Ess­ge­wohn­hei­ten zusam­men­ge­tra­gen. Dar­über hin­aus ist der Kalen­der hübsch gestal­tet mit Fotos und Illus­tra­tio­nen und ange­rei­chert mit Rezep­ten. Platz für Ter­mi­ne gibt’s auch noch. Wahr­lich, ein Fest für Geist und Gau­men. Ralf Jacob

Arche Kalen­der Ver­lag, 19,90 Euro

Mohr­rü­ben­sa­lat mit Rosi­nen

  • 100g kern­lo­se Rosi­nen
  • 3 – 4 Zwie­beln
  • Oli­ven­öl
  • Salz, Pfef­fer, Zucker
  • 2 – 3 gro­ße Mohr­rü­ben
  • 1 – 2 säu­er­li­che Äpfel
  • 1 Zitro­ne
  • 1 El. Madras-Cur­ry oder Ing­wer

Die Rosi­nen waschen, mit kochen­dem Was­ser begie­ßen und zuge­deckt ste­hen las­sen. Gepell­te Zwie­beln in dün­ne Schei­ben schnei­den, 10 Min. in Öl blond und weich schmo­ren und wür­zen.

Mohr­rü­ben und Äpfel grob ras­peln, mit Zitro­nen­saft, Oli­ven­öl, Ing­wer oder Cur­ry­pul­ver, Salz, Pfef­fer und 1 Pri­se Zucker ver­men­gen.

Die Rosi­nen abgie­ßen und auf Küchen­krepp tro­cken tup­fen. Mit den Zwie­beln und ihrem Bra­ten­saft zu den Mohr­rü­ben geben und alles gut durch schwen­ken.

Kann auf einem Bett aus Rapun­zel­sa­lat oder Chi­co­rée ange­rich­tet wer­den.

Dieser Beitrag wurde unter Arche Kalender Verlag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.