Burkhard Schork – Das beste vom Schwein

9783944628844„Wel­ches Schwein­derl hät­ten Sie ger­ne“, frag­te Robert Lemb­ke in der legen­dä­ren Rate­sen­dung „Was bin Ich“, sei­ne Kan­di­da­ten. Burk­hard Schork erklärt Ihnen in „Das bes­te vom Schwein“, wie lecker Schwei­ne­fleisch sein kann. Es wer­den 24 Schwei­ne­r­as­sen, alte und neue, bekann­te und unbe­kann­te, vor­ge­stellt. Zum The­ma Fleisch­qua­li­tät wird umfas­send infor­miert. Das Herz­stück sind aber die Rezep­te, von bekannt bis unbe­kannt, aber alle saule­cker. Dazu ent­hält das Buch tol­le Fotos, ein anspre­chen­des Lay­out und ein Essay über die Wür­de des Schlach­tens und unter­halt­sa­mes zur klas­si­schen Wirts­haus­kul­tur. Ralf Jacob

 

Tre Tor­ri, 39,90 Euro

Klas­si­scher Wurst­sa­lat mit Speck-Brä­ge­le

Für 4 Per­so­nen

Zuta­ten Wurst­sa­lat

  • 600 g Wurst nach Geschmack (z. B. fei­ner oder gro­ber Leber­kä­se, Schin­ken­wurst, Fleisch­wurst, Regens­bur­ger, schwar­ze Wurst)
  • 1 rote Zwie­bel
  • 4 klei­ne Gewürz­gur­ken
  • 2 gro­ße fes­te Toma­ten
  • 6 El. Weiß­wein­essig
  • 2 El. Gur­ken­sud
  • Meer­salz
  • schwar­zer Pfef­fer aus der Müh­le
  • Zucker
  • 8 El. kalt gepress­tes Pflan­zen­öl

Zuta­ten Speck-Brä­ge­le

  • 4–8 Pell­kar­tof­feln vom Vor­tag
  • 1 Zwie­bel
  • Schmalz zum Bra­ten
  • 100 g Speck­wür­fel
  • 1 Früh­lings­zwie­bel
  • Meer­salz
  • schwar­zer Pfef­fer aus der Müh­le

Die Wurst nach Bedarf von der Pel­le befrei­en und in strei­fen, Wür­fel oder Stü­cke schnei­den. Rote Zwie­bel schä­len und in fei­ne Rin­ge schnei­den. Gewürz­gur­ken abtrop­fen las­sen und in Schei­ben schnei­den. Toma­ten waschen, Strün­ke ent­fer­nen und die Toma­ten in Wür­fel schnei­den.

Die Wurst mit den Gur­ken­schei­ben und Toma­ten­wür­feln ver­men­gen. Essig, Gur­ken­sud, Salz, Pfef­fer und 1 Pri­se Zucker ver­rüh­ren. Das Öl unter­rüh­ren und das Dres­sing vor­sich­tig unter den Wurst­sa­lat heben. Mit den Zwie­bel­rin­gen gar­nie­ren.

Für die Speck-Brä­ge­le die Pell­kar­tof­feln schä­len und in Schei­ben schnei­den. Zwie­bel schä­len und in Wür­fel schnei­den. Schmalz erhit­zen und die Kar­tof­fel­schei­ben dar­in anbra­ten. Die Tem­pe­ra­tur redu­zie­ren und erst die Speck­wür­fel, dann die Zwie­bel­wür­fel zuge­ben und bra­ten. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen und alles unter Wen­den wei­ter­bra­ten, bis die Kar­tof­fel­schei­ben knusp­rig und gold­braun sind. Die Früh­lings­zwie­bel put­zen, waschen und in fei­ne Rin­ge schnei­den, kurz vor dem Ser­vie­ren unter­he­ben und nur kurz mit­bra­ten. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.

Die Speck-Brä­ge­le zusam­men mit dem Wurst­sa­lat auf Tel­lern anrich­ten.

Dieser Beitrag wurde unter Tre Torri abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.