Dorling Kindersley

buch-die-besten-burger_9568415

Ein guter Hamburger besteht aus einem Bun, einem weichen Hamburgerbrötchen, einem Patty, dem Hacksteak aus Fleisch oder Fisch, Käse, Relish, Salat, Sauce und Pommes. „Blend“ hat daraus Gourmet-Burger gemacht. 58 Rezepte stellen die Betreiber der Pariser Hamburgerschmiede in diesem stylischen Buch vor und regen dazu an, nachzukochen und nach Lust und Laune zu experimentieren. „Einstein is to science what we are to burgerness“ behaupten sie von sich selber: Nachzulesen hier: www.blendhamburger.com

Dorling Kindersley, 16,95 Euro

Beer: Rind, Zwiebeln & Biersauce

Zubereitung: 20 Minuten

Für 4 Hamburger

Buns

  • 4 Stück

Pattys

  • 500g Rinderhack
  • 50g Schafskäse

Sauce

  • ½ Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 El.  Worchestersauc
  • 1 El. Bier

Karamellisierte Zwiebeln

  • ½ Zwiebel
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 El. Zucker

Garnitur

  • 50g Eisbergsalat

Karamellisierte Zwiebeln

Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Pfanne mit etwas Olivenöl 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Den Zucker zugeben und goldbraun karamellisieren lassen.

Sauce & Pattys

Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken. In einer Schale mit der Worchestersauce und dem Bier verrühren und mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend die Hälfte der Sauce unter die Hackmasse mengen, 4 Pattys formen und erneut 10 Minuten kalt stellen. Schafskäse würfeln. Die Hacksteaks in einer heißen Pfanne bei starker Hitze 3 Minuten braten. Wenden, mit dem Käse belegen und zugedeckt weitere 3 Minuten braten.

Sobald der Käse zu schmelzen beginnt, etwas karamellisierte Zwiebel darauf verteilen.

Zusammensetzen

Die Buns in der Mitte durchschneiden und 2 Minuten unter dem Backofengrill rösten. Den Eisbergsalat in Streifen schneiden. Die unteren Bun-Hälften mit Biersauce bestreichen, Pattys samt Käse auflegen, restliche Biersauce und Zwiebeln darübergeben und mit Eisbergsalat garnieren. Die Deckel aufsetzen.

 

Cook clever

Günstig einkaufen, bewusst essen, alles verwerten: Mit diesem Buch lernen Sie, mit wenig Geld nachhaltig und lecker zu kochen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen kochen können! Dazu gibt es Tipps zur Vorratshaltung, für die Ausstattung der Küche sowie zum Einkaufen.

In sechs Kapiteln – Gemüse, Huhn, Rind, Schwein, Lamm und Fisch – klärt Jamie Oliver auf. Die Anregung zu dem Buch kam von seinen Fans. Sie haben auf seiner Website und in den sozialen Netzen immer wieder nach entsprechenden Tipps gefragt.

Dorling Kindersley, 24,95 Euro

Ruck-Zuck-Huhn aus dem Ofen

Wenn man wenig Zeit hat, kommen schnelle Rezepte wie dieses gerade recht. Man wirft einfach ein paar Zutaten zusammen, die gut harmonieren, zupft, mischt, mariniert und gart. Das geht ruck, zuck und der Backofen erledigt die ganze Arbeit

Für 4 Personen

Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten, 340 kcal

  • 4 große reife Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 6 entbeinte Hähnchenoberschenkel, ohne Haut
  • 4 Knoblauchzehen
  • ½  Bund frischer Thymian (15g)
  • 1 Tl. geräuchertes Paprikapulver
  • 2 El. Olivenöl
  • 2 El. Balsamico-Essig

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Tomaten vierteln und in eine große Auflaufform (etwa 25 x 30 cm) legen. Die Zwiebeln schälen und in dicke Spalten schneiden, die Paprikaschoten putzen und grob zerkleinern. Alles mit dem Hähnchenfleisch in die Form geben.

Die Knoblauchzehen ungeschält mit dem Messerrücken andrücken, dann ebenfalls in die Form geben. Erst die Thymianblätter und das Paprikapulver, dann Öl, Essig und je 1 gute Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. Alles sehr gründlich mischen, dann gleichmäßig so in der Form verteilen, dass kein Gemüse auf dem Fleisch liegt.

Etwa 1 Stunde im Ofen garen, bis das Hähnchenfleisch goldbraun und durchgegart ist, dabei gelegentlich wenden und mit dem Garsud, der sich in der Form sammelt, bestreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.