Echt italienisch! – Toskanische Küche

Toskanische Küche_Wer liebt sie nicht, die Tos­ka­na. Herr­li­che Land­schaft, gutes Essen, tol­le Wei­ne machen die­sen Land­strich zu einem Anzie­hungs­punkt in jeder Hin­sicht. Drei Spit­zen­kö­che haben in die­sem Buch 80 Rezep­te, von ein­fach bis schwie­rig, von tra­di­tio­nell und modern, aus allen Ecken der Tos­ka­na zusam­men­ge­tra­gen. Dazu gibt es Tipps und Wis­sens­wer­tes über die Land­schaft, die Kul­tur, die Tra­di­ti­on und die Wei­ne. Alles ver­packt in einem anspre­chen­den Lay­out und mit vie­len herr­li­chen Fotos gar­niert. Köst­li­ches aus der Tos­ka­na eben. Ralf Jacob

 

Gers­ten­berg, 26,- Euro

Panz­anel­la – Brot­sa­lat

Zuta­ten für 4 Per­so­nen

  • 400g alt­ba­cke­nes, hel­les Land­brot oder Weiß­brot
  • 4 voll­rei­fe Toma­ten
  • 2 rote Zwie­beln
  • 2 klei­ne Gur­ken
  • eini­ge Basi­li­kum­blät­ter
  • Salz
  • 1 Schuss kalt­ge­press­tes Oli­ven­öl
  • 1 Schuss Rot­wein­essig
  • Basi­li­kum zum Gar­nie­ren

Das Brot in dicke Schei­ben schnei­den und 20 Min. in kal­tem Was­ser ein­wei­chen.

Inzwi­schen die Toma­ten waschen, vom Stiel­an­satz befrei­en und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Zwie­beln sowie Gur­ken schä­len und eben­falls klein wür­feln. Die Basi­li­kum­blät­ter waschen, tro­cken schüt­teln und mit der Hand in klei­ne­re Stü­cke rei­ßen.

Die Brot­schei­ben ein­zeln vor­sich­tig aus­drü­cken und in fei­ne Stü­cke zup­fen. In eine Salat­schüs­sel geben.

Das geschnit­te­ne Gemü­se über dem ein­ge­weich­ten Brot ver­tei­len, das Basi­li­kum dar­über streu­en. Mit Salz wür­zen und mit Oli­ven­öl mari­nie­ren. Gut durch­mi­schen und etwa 1 Std. in den Kühl­schrank stel­len.

Vor dem Ser­vie­ren einen Schuss Essig dar­über gie­ßen, den Salat noch­mals gut ver­mi­schen und mit eini­gen Basi­li­kum­blät­ter gar­nie­ren.

Dieser Beitrag wurde unter Gerstenberg abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.