Hannah Schmitz – Das Mama-Kochbuch

schmitz_mamakochbuch_1Wer­den Sie Mama oder sind Sie gera­de Mama gewor­den, dann ist die­ses Buch genau die rich­ti­ge Lek­tü­re für Sie. Es beglei­tet Sie mit köst­li­chen Rezep­ten, vie­len Tipps kuli­na­risch von der Geburt bis zum Klein­kin­der­al­ter. Natür­lich kom­men nur fri­sche Zuta­ten zum Ein­satz, denn für Mama und Kind ist das Bes­te gera­de gut genug. Die 101 Rezep­te sind schnell umzu­set­zen, sind See­len­trös­ter und Mun­ter­ma­cher zugleich. Alles von der Autorin aus­pro­biert, appe­tit­lich foto­gra­fiert und toll gestal­tet. Ralf Jacob

Call­wey, 29,95 Euro

 
Im Ofen geschmor­te Kar­tof­fel-Fen­chel­pfan­ne

Zuta­ten für 1 gro­ße Por­ti­on

Für die Kar­tof­fel-Fen­chel­pfan­ne

  • 1Kg Kar­tof­feln, z. B. lila­far­be­ne und rote
  • 1 Kg Fen­chel (ca. 6 klei­ne Knol­len)
  • 2 Äpfel
  • 500 g Möh­ren
  • 50 ml Oli­ven­öl
  • 1 El. Honig
  • 1 El. Küm­mel­sa­men
  • 4 Zwei­ge fri­scher Thy­mi­an, gezupft
  • Meer­salz und etwas Pfef­fer
  • Gemü­se­brü­he nach Bedarf

Für den Kreuz­küm­mel­jo­ghurt

  • 1 El. Kreuz­küm­mel
  • 200 g tür­ki­scher oder grie­chi­scher Joghurt
  • Saft von ¼ Zitro­ne
  • Salz
  • Fri­sche Kräu­ter nach Belie­ben, z. B. Peter­si­lie oder Kori­an­der

Ofen auf 220 °C vor­hei­zen. Gewa­sche­ne Kar­tof­feln, geputz­te Fen­chel­knol­len und die unge­schäl­ten, ent­kern­ten Äpfel der Län­ge nach ach­teln. Möh­ren schä­len, in der Mit­te hal­bie­ren und die Hälf­ten der Län­ge nach vier­teln. Alles in eine Schüs­sel geben. In einer klei­nen Schüs­sel Oli­ven­öl mit Honig mischen. Küm­mel­sa­men und Thy­mi­an unter­rüh­ren und die Sau­ce auf dem Gemü­se und den Äpfeln ver­tei­len. Mit den Hän­den alles gut ver­mi­schen und mit Salz und Pfef­fer wür­zen. In einen hohen Brä­ter fül­len und den Boden 2–3 cm mit Brü­he bede­cken. Deckel auf­le­gen und im Ofen ca. 35 Minu­ten schmo­ren las­sen. Deckel abneh­men und noch­mals für 15 Minu­ten die obers­te Schicht gold­braun rös­ten.

Für den Kreuz­küm­mel­jo­ghurt Küm­mel­sa­men im Mör­ser grob zer­sto­ßen. In eine klei­ne Schüs­sel geben und mit dem Joghurt ver­mi­schen. Mit Zitro­nen­saft und Salz abschme­cken. Zusam­men mit dem Schmor­ge­mü­se und fri­schen Kräu­tern ser­vie­ren.

Dieser Beitrag wurde unter Callwey abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.