Nino Zoccali – Pasta – von einfach bis extravagant

PastaPasta ist Italiens kulinarisches Geschenk an die Welt! In seinem ersten Kochbuch beschäftigt sich der Autor ausschließlich mit Pastagerichten – denn ist gibt kaum jemanden,  der keine Pasta mag. Denn Pasta ist schnell zubereitet, schmeckt köstlich und ist unwiderstehlich. Hier sind auf 232 Seiten 99 Rezepte, die alles abdecken, was es an Pasta gibt. Von den getrockneten Pasta über Pastasuppen bis zum Pasta-Dessert. Alle Zutaten, alle Saucen, alle Fonds, alle Grundrezepte vereint in einem fantastischen Buch mit Schmuckfarbe, Spotlackumschlag und einem grandiosen Layout. Ralf Jacob

Collection Rolf Heyne, 29,90 Euro

 Safranlinguine mit Babycalamare und Radicchio (für 6 Personen)

  • 600g Babykalamare mit Tentakeln
  • 600g Safranlinguine
  • 100g Radicchioblätter
  • 2 ½ El. extra natives Olivenöl
  • feines Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
  • 3 kleine Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 ½ El. Weißwein, trocken

Die Kalamare gründlich trocken tupfen. Die Nudeln in reichlich sprudelnd kochendes Salzwasser al dente kochen und eine Minute vor dem Abgießen den Radicchio mit ins kochende Wasser geben. Etwa 3 Minuten bevor die die Nudeln gar sind, die Hälfte des Olivenöls in einem Stieltopf so stark erhitzen, bis es raucht. Rasch die Kalamare hineingeben und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Tintenfische wenden, den Knoblauch zugeben und weitere 30 Sekunden braten. Danach mit Weißwein ablöschen und etwa eine Minute weitergaren, bis der Wein mehr oder weniger verdampft ist. Die Tintenfische so kurz wie möglich bei möglichst hoher Temperatur schmoren, da sie sonst zäh und gummiartig werden. Die Nudeln und den Radicchio durch ein Sieb abgießen und zu den Kalamaren geben. Das restliche Olivenöl darübergießen, alles gut vermischen und umgehend servieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Collection Rolf Heyne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .