Meike Peters – 365 Jeden Tag einfach kochen & backen

Ein Jahr hat 365 Tage. Für jeden die­ser Tage hat Mei­ke Peters Buch ein Rezept zum Kochen oder Backen parat. Damit ent­fällt die Fra­ge „Was kochen wir denn heu­te?“. Ob schnel­le Küche, duf­ten­den Kuchen, exo­ti­sche oder ein­fach deut­sche Küche, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Buch mit sei­nem über­sicht­li­chen Lay­out und den appe­tit­li­chen Fotos ist der täg­li­che Küchen­be­glei­ter, den man nicht mehr mis­sen möch­te. Ralf Jacob Pres­tel, 30,- Euro
Veröffentlicht unter Prestel | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Meike Peters – 365 Jeden Tag einfach kochen & backen

Madeline Puckette, Justin Hammack – Der Master Wein-Guide

Die­ser Wein­füh­rer kommt ganz anders daher. Mit vie­len inno­va­ti­ven Gra­fi­ken die mit pro­fun­dem Wis­sen ver­knüpft sind erhal­ten die Leser auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se Ein­blick in die Welt des Wei­nes. Vier Schlag­wor­te hel­fen Ihnen dabei Ihr Wis­sen zu ver­stär­ken: DENKEN – sie wie ein Som­me­lier, ENTDECKEN – sie kom­ple­xe Geheim­nis­se, SCHMECKEN – sie facet­ten­rei­che Viel­falt und ENTWICKELN – sie einen sou­ve­rä­nen Umgang mit Wein. Las­sen Sie sich beim Durch­blät­tern des Buches inspi­rie­ren und genie­ßen dabei ein Glas Wein. Aus­ge­zeich­net wur­de das Buch mit dem James Beard Award für das bes­te Geträn­ke­buch des Jah­res. Ralf Jacob

Hey­ne, 32,- Euro

Veröffentlicht unter Heyne | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Madeline Puckette, Justin Hammack – Der Master Wein-Guide

Advent, Driving Home for Christmas und Weihnachten festlich genießen

Ja, ist denn schon Weih­nach­ten! Noch nicht, aber dafür sind jetzt im  AT und Höl­ker Ver­lag drei Bücher erschie­nen. Sie stim­men uns ein auf die Advents­zeit und auf die Fest­ta­ge.

Das von Buch „Advent“ von Kers­tin Nie­hoff und Lau­ra Flei­ter stimmt mit Gedan­ken, Rezep­ten und DIYs (Do it Yours­elf) ein auf die 24 Tage bis zum Fest. Wenn es drau­ßen dun­kel und kalt ist gibt es nichts Bes­se­res als sich mit köst­li­chen Rezep­ten die Zeit zu ver­trei­ben. Und klei­ne Bas­te­lei­en tun ihr übri­ges. Schö­ne Gedan­ken tra­gen dazu bei, dass man die Advents­zeit ent­spannt genie­ßen kann. Ralf Jacob

 

Höl­ker Ver­lag, 22,- Euro

 

Ange­lehnt an den Weih­nacht­song von Chris Rea bie­tet die­ses Buch der Autoren Lisa Nie­schlag und Lars Wen­trup alles was man so für die schöns­te Zeit im Jahr braucht. Rezep­te, Geschich­ten, ein­fach alles. Wie schön ist es doch, wenn der Duft von Plätz­chen uns um die Nase streicht. Bei Tee und Plätz­chen kom­men die Ide­en für die Geschen­ke, die für unse­re Lie­ben bestimmt sind. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren von dem herr­lich gestal­te­ten Buch mit sei­nen tol­len Fotos, den hüb­schen Illus­tra­tio­nen und den kurz­wei­li­gen Geschich­ten. Und wer Schrei­ben möch­te, dem Buch lie­gen sechs Post­kar­ten bei. In die­sem Sinn, fröh­li­che Weih­nach­ten. Ralf Jacob

Höl­ker Ver­lag, 30,- Euro

Auch Don­na Hay kommt an Weih­nach­ten nicht vor­bei. Die aus­tra­li­sche Koch­buch­au­torin stellt sich der Her­aus­for­de­rung Weih­nach­ten um Ihnen zu hel­fen die Fest­ta­ge fest­lich zu genie­ßen. Ihre Neu­in­ter­pre­ta­tio­nen der Weih­nachts­klas­si­ker sowie ihre moder­nen Sty­ling-Ide­en tra­gen dazu bei, dass Sie bei den Vor­be­rei­tun­gen nicht in Stress ver­fal­len. Damit alles gelingt, gibt es Tipps für die Küche und zur Pla­nung. Das alles wie immer in bewähr­ter Don­na Hay-Qua­li­tät, anspre­chend mit hüb­schen Fotos und tol­lem Lay­out umge­setzt. Ralf Jacob

AT Ver­lag, 29,90 Euro

Veröffentlicht unter AT Verlag, Hölker | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Advent, Driving Home for Christmas und Weihnachten festlich genießen

Sybil Gräfin Schönfeldt – Kochbuch für den großen alten Mann

Nach­dem Sybil Grä­fin Schön­feldt im letz­ten Jahr mit dem „Koch­buch für die klei­ne alte Frau“ einen Best­sel­ler lan­de­te, wid­met sie sich jetzt den Män­nern. Damit die­se nicht rat­los vor dem Herd ste­hen gibt sie ihnen die­ses Büch­lein an die Hand. Hier erfährt „ER“ wie sich schnell erler­nen läßt köst­li­che Mahl­zei­ten zuzu­be­rei­ten. Hin­zu kom­men zahl­rei­che Rezep­te für den Ein-Per­so­nen-Haus­halt. Ange­rei­chert ist das alles mit Erin­ne­run­gen und Geschich­ten über die Lust am Kochen. Ralf Jacob

edi­ti­on momen­te, 20,- Euro

Veröffentlicht unter edition momente | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Sybil Gräfin Schönfeldt – Kochbuch für den großen alten Mann

Der literarische Küchenkalender 2020 und drei weitere Kalender

Mitt­ler­wei­le ein Klas­si­ker. Der Küchen­ka­len­der mit sei­nen Autoren, die uns Woche für Woche mit ihren kuli­na­ri­schen Lecke­rei­en aus ihren Wer­ken satt und glück­lich machen. Alles wie­der zusam­men­ge­stellt von der „Gran­de Dame“ der Koch­kunst, Sybil Grä­fin Schön­feldt. Die zahl­rei­chen Fotos und Illus­tra­tio­nen machen den Kalen­der zu einem Blick­fang, wo immer er auch hängt. Ralf Jacob

 

 

edi­ti­on Momen­te, 20,- Euro

Und hier noch drei Kalen­der­emp­feh­lun­gen für Jazz‑, Musik- und Lite­ra­tur­lieb­ha­ber in bewähr­ter Aus­stat­tung. 

Jazz mit Texten von Roger Willemsen

 

 

 

 

 

22,- Euro

Beethoven und ich

 

 

 

 

 

22,- Euro

Vom Glück & Leid des Seins

 

 

 

 

 

22,- Euro

Veröffentlicht unter edition momente | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der literarische Küchenkalender 2020 und drei weitere Kalender

Herbert Frauenberger – Die besten Rezepte aus Thüringen

Kom­men Sie mit auf einen kuli­na­ri­schen Rund­gang durch das Bun­des­land Thü­rin­gen. Her­bert Frau­en­ber­ger hat außer den Thü­rin­ger Klas­si­kern, wie Klö­ße, Rost­bra­ten und Brat­wurst auch ein paar geschmack­vol­le Über­ra­schun­gen wie Kir­schel­tü­schel, Schloss­erbu­ben oder Die­bichen parat. Kurz­wei­lig führt er den Leser mit Sach­kennt­nis durch die ver­schie­de­nen Regio­nen des Lan­des und zeigt die Unter­schie­de der kuli­na­ri­schen Tra­di­tio­nen. Ralf Jacob

 

Buch­Ver­lag für die Frau, 9,95 Euro

Rost­brä­tel

Zuta­ten für 4 Per­so­nen

  • 4 Kammsteaks vom Schwein á 150 g
  • Pfef­fer aus der Müh­le
  • eini­ge Zwei­ge jun­ges Tan­ne­grün
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 klei­nes Bund Peter­si­lie
  • 3 gro­ße Gemü­se­zwie­beln
  • 1 Lor­beer­blatt
  • 1 klei­ner Zweig thy­mi­an
  • 250 ml Pil­se­ner Bier
  • 80 g Wei­zen­mehl
  • Öl, Salz, Senf

Die Kammsteaks plat­tie­ren und mit Pfef­fer wür­zen. Nun kom­men sie in ein geruchs­neu­tra­les Gefäß (z. B. Stein­gut), das mit jun­gem Tan­nen­grün (Mai­wuchs) aus­ge­legt ist.

Auf die Steaks fei­ne Knob­lauch­scheib­chen, Peter­si­lies­tie­le und fei­ne Strei­fen von einer Zwie­bel legen. Lor­beer­blatt und zer­pflück­ten Thy­mi­an auf das Fleisch geben. Nun mit Bier auf­fül­len und gut zude­cken. Das Gefäß mit Frisch­hal­te­fo­lie ver­schlie­ßen. Im Kühl­schrank 1 Tag mari­nie­ren.

Die Steaks aus der Mari­na­de neh­men, gut abtrop­fen las­sen und bei hoher Grill­tem­pe­ra­tur saf­tig bra­ten. Die rest­li­chen Zwie­beln in Rin­ge schnei­den, melie­ren und in hei­ßem Senf­öl knusp­rig aus­bra­ten, auf Küchen­krepp gut abtrop­fen las­sen.

Die fer­ti­gen Rost­brä­tel mit Salz wür­zen und dünn mit Senf bestrei­chen. Brätl mit den Zwie­bel­rin­gen und gehack­ter Peter­si­lie bestreut auf Brot anrich­ten oder mit Kar­tof­fel­sa­lat bzw. Brat­kar­tof­feln rei­chen.

Veröffentlicht unter BuchVerlag für die Frau | Kommentare deaktiviert für Herbert Frauenberger – Die besten Rezepte aus Thüringen

Grillkameraden – Grillen mit dem Gasgrill

Für den schnel­len Gril­ler ist die­ses Buch genau das Rich­ti­ge. Denn wer mit Gas grillt spart Zeit, aber muß nicht auf den Grill­ge­nuss ver­zich­ten. 55 Rezep­te machen Ihnen den Mund wäss­rig und zei­gen dem Leser wie viel­fäl­tig Gril­len sein kann. Pro­bie­ren Sie doch mal Krus­ten­bra­ten vom Grill. Dazu jede Men­ge Tipps zum per­fek­ten Gril­l­ergeb­nis. Ralf Jacob

riva, 12,99 Euro

 

 

Pimi­ent­os de Padrón – Brat­pa­pri­ka vom Grill

Zuta­ten für 2 Per­so­nen

  • 200 g Pimi­ent­os de Padrón
  • 4 El. Oli­ven­öl
  • 1 El. gro­bes Meer­salz

Pimi­ent­os de Padrón waschen und mit Küchen­pa­pier tro­cken tup­fen. Dan in eine Guss­pfan­ne legen und das Oli­ven­öl dar­über­träu­feln.

Den Grill auf 200 °C vor­hei­zen.

Die Pfan­ne bei direk­ter Hit­ze auf den Grill stel­len und die Papri­ka­scho­ten in 8–10 Minu­ten gar bra­ten. Zwi­schen­durch immer wie­der wen­den, damit sie nicht anbren­nen.

Sobald sich die Haut braun ver­färbt, ablöst und Bla­sen wirft, sind die Pimen­tes de Par­don fer­tig. Pfan­ne vom Grill neh­men, etwa Meer­salz über die Scho­ten streu­en und die­se gleich in der Pfan­ne ser­vie­ren.

Veröffentlicht unter Riva | Kommentare deaktiviert für Grillkameraden – Grillen mit dem Gasgrill

Giada de Laurentiis – Giada kocht

Kom­men Sie mit Gia­da de Lau­ren­tiis auf eine kuli­na­ri­sche Rei­se durch Rom. Ihre Rezep­te basie­ren auf den Lieb­lings­ge­rich­ten ihrer Fami­lie, kom­bi­niert mit der Leich­tig­keit ihrer Wahl­hei­mat Kali­for­ni­ens. Ob klei­ne Gerich­te, Anti­pas­ti oder Pas­ta im Hand­um­dre­hen zube­rei­tet oder gro­ße Klas­si­ker wie Osso­bu­co. Natür­lich dür­fen auch die Dol­cis nicht feh­len. In allen spürt man das „Dol­ce Vita“. In die­sem Sin­ne Buon appe­ti­to! Ralf Jacob

Süd­west, 25 Euro

 

Crosti­ni mit geräu­cher­ter Forel­le

Zuta­ten für 20 Crosti­ni

  • 1 Tl. Sesam­sa­men
  • 1 Tl. Mohn­sa­men
  • 1/2 Tl. Zwie­bel­pul­ver
  • 1/2 Tl. Knob­lauch­pul­ver
  • 1/4 Tl. Meer- oder Stein­salz
  • 1/2 Baguette in 20 Schei­ben geschnit­ten (ca. 1/2 cm dick)
  • 60 ml Oli­ven­öl extra ver­gi­ne
  • 225 g geräu­cher­te Forel­le oder geräu­cher­ter Weiß­fisch.
  • 2 El. fri­scher Dill, gehackt
  • 6 El. Crè­me frai­che
  • 20 Kapern­äp­fel, hal­biert, oder 2 El. Kapern

Den Back­ofen auf 175 °C vor­hei­zen. Sesam­sa­men, Mohn­sa­men, Zwie­bel­pul­ver, Knob­lauch­pul­ver und Salz in einer klei­ne Schüs­sel ver­rüh­ren. Die Baguette­schei­ben auf bei­den Sei­ten mit Oli­ven­öl bepin­seln und neben­ein­an­der auf eine Back­blech legen. Gleich­mä­ßig mit der Samen-Gewürz-Mischung bestreu­en. 8–10 Minu­ten im Ofen backen, bis das Brot leicht braun und knusp­rig ist. Auf Zim­mer­tem­pe­ra­tur abküh­len las­sen.

Den geräu­cher­ten Fisch falls nötig von der haut befrei­en und die­se ent­sor­gen. Den Fisch in eine klei­ne Schüs­sel geben und mit einer Gabel zer­pflü­cken. Dill und Crè­me frai­che dazu­ge­ben und alles vor­sich­tig mit­ein­an­der ver­men­gen.

Die Crosti­ni mit dem Fisch­sa­lat bele­gen und jede Schei­be mit zwei Kapern­äp­fel­hälf­ten oder eini­gen Kapern gar­nie­ren.

Veröffentlicht unter Südwest | Kommentare deaktiviert für Giada de Laurentiis – Giada kocht

Guillaume Marinette – Blumenkohl mal anders

BlumenkohlBlu­men­kohl kann so schmack­haft sein. Pro­bie­ren Sie es aus. Im Buch wird gezeigt was Sie so alles aus dem Power­ge­mü­se raus­ho­len. Denn der Blu­men­kohl ent­hält alles was gesund­heits­för­dernd ist. Außer­dem eig­net sich das Gemü­se gut für die Low-Card-Ernäh­rung. 30 Rezep­te tra­gen dazu bei. Also ran an den Kohl und Sie machen nicht nur in der Küche eine gute Figur. Ralf Jacob

riva, 9,99 Euro

 

 

Pikan­te Blu­men­kohl-Lachs-Cana­pés

Zuta­ten für 9 Cana­pés

  • 25 g Mais­stär­ke
  • 150 g Frisch­kä­se
  • 1 Ei
  • 1 El. Pes­to
  • 230 g gekoch­ter Blu­men­kohl
  • Salz, Pfef­fer aus der Müh­le
  • 50 ml Pflan­zen­öl
  • 50 g Crè­me frai­che
  • 3 Schei­ben Räu­cher­lachs
  • 3 Stän­gel Dill

Mais­stär­ke, Frisch­kä­se, Ei und Pes­to im Mixer zu einer homo­ge­nen Mischung ver­ar­bei­ten.

Den Blu­men­kohl mit einem Mes­ser zer­klei­nern und zu der Mischung geben. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen.

Eine Pfan­ne mit Öl fet­ten. Den Teig mit einer klei­ne Kel­le in die Pfan­ne gie­ßen, glatt strei­chen und von jeder Sei­te 3–4 Minu­ten backen.

Direkt vor dem Ser­vie­ren mit Crè­me frai­che bestrei­chen.

Mit einer Schei­be Räu­cher­lachs bele­gen und mit Dill gar­nie­ren.

Lau­warm oder warm genie­ßen.

Veröffentlicht unter Riva | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Guillaume Marinette – Blumenkohl mal anders

Das Gute leben

Das Gute lebenStel­len Sie sich auch jeden Tag die­sel­be Fra­ge: „Was essen wir heu­te?“. Da kann Ihnen gehol­fen wer­den. Mit „Das Gute leben“ hal­ten Sie ein Buch in den Hän­den, das 365 Rezep­te ent­hält. Für jeden Tag de Jah­res. Die­se Rezep­te sind geeig­net für den Anfän­ger, als auch für den Viel­ko­cher. Denn gibt es etwas schö­ne­res als mit fri­schen Zuta­ten ein gesun­des und schmack­haf­tes Gericht auf den Tisch zu brin­gen. Ralf Jacob

Tre Tor­ri, 14,95 Euro

 

Toma­ten-Brot­sa­lat

Zuta­ten für 6 Per­so­nen

  • 100 g schar­fe Sala­mi
  • 8 El. Oli­ven­öl
  • 1–2 Zwei­ge Ros­ma­rin
  • 1 Cia­bat­ta (ca. 250 g)
  • 1 klei­nes Bund Ruco­la
  • 300 g Cock­tail­to­ma­ten
  • 150 g Mini Moza­rel­la Kugeln
  • 80 g ent­stein­te schwar­ze Oli­ven
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 4 El. Hel­ler Bal­sa­mi­coes­sig
  • Salz, Pfef­fer
  • 1 Tl. flüs­si­ger Honig

Sala­mi in 3–5 mm dicke Schei­ben schnei­den und in einer Pfan­ne in 2 El. hei­ßem Oli­ven­öl kurz von bei­den Sei­ten bra­ten. Zum Abtrop­fen auf Küchen­pa­pier legen.

Ros­ma­rin waschen und tro­cken schüt­teln. Cia­bat­ta in gro­be Wür­fel schnei­den und in der Pfan­ne im ver­blie­be­nen Brat­fett mit Ros­ma­rin por­ti­ons­wei­se knusp­rig rös­ten.

Ruco­la put­ze, waschen, tro­cken schleu­dern und even­tu­ell klein zup­fen. Cock­tail­to­ma­ten waschen, trock­nen und hal­bie­ren. Moza­rel­la­ku­geln abtrop­fen las­sen und hal­bie­ren. Oli­ven eben­falls hal­bie­ren.

Alle vor­be­rei­te­ten Zuta­ten in eine Schüs­sel geben. Knob­lauch schä­len und fein hacken. Knob­lauch, Bal­sa­mi­co und rest­li­ches Oli­ven­öl zu einem Dres­sing ver­rüh­ren. Mit Salz, Pfef­fer und Honig abschme­cken. Über den Salat geben und ca. 15 Minu­ten durch­zie­hen las­sen. Even­tu­ell noch­mals abschme­cken.

Veröffentlicht unter Tre Torri | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Das Gute leben