Stefan Wiertz – Fleisch

51kVbUBwWWL._SX402_BO1,204,203,200_„Nicht immer Fleisch, aber immer beste Qualität.“ , so der „Genussnomade“ Stefan Wiertz in seinem Vorwort zu „Fleisch“. In seinem neuen modern gestalteten Buch erfährt man alles über Qualität, Fleischarten, Zubereitungsmethoden und Warenkunde. Aber alles ist nichts ohne Rezepte. Und die gibt es reichlich, egal welche Fleischsorte bevorzugt wird. Also, ab zum Metzger, Messer wetzen, Pfannen, Töpfe und Grill erhitzen und los geht´s. Ralf Jacob

Falken, 19,99 Euro

 

Kalbsbuletten mit Sesamgarnelen

Für 8 Portionen

  • 25 g frische Ingwerwurzel
  • 25 g helle Sesamsamen
  • 1 Bund Koriander
  • 750 g Kalbshack, am besten mit etwas mehr Fettanteil
  • 1 El. Austernsauce
  • 1 Tl. geschroteter Kampotpfeffer
  • Salz
  • 250 g Riesengarnelen ohne Schwanz

Außerdem: 1 Schweinenetz

Ingwer schälen und fein würfeln. Sesamsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten. Koriander waschen und trockenschütteln. Die Blätter abzupfen und fein schneiden.

In einer großen Schüssel das Kalbshack mit Ingwer, Sesam und Koriander vermengen. Mit Austernsauce, Kampotpfefferschrot und etwas Salz würzen.

Die Riesengarnelen vom Darmfaden befreien, gut unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in grobe Würfel schneiden. In die Schüssel zum Kalbshack geben. Das Ganze zu einer festen Masse vermischen und zu handtellergroßen Buletten formen. Die Buletten in das Schweinenetz wickeln und auf dem heißen Rost auf beiden Seiten je 5 bis 7 Minuten direkt kross grillen.

Dieser Beitrag wurde unter Falken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.