Ursula Heinzelmann – Die China-Küche des Herrn Wu

wuIn die­sem Buch nimmt uns Herr Wu mit in sei­ne Geschmacks­welt, die mit dem Chi­ne­sen an der Ecke wenig zu tun hat. Er betreibt in Ber­lin ein Restau­rant, das Hot Spot, in dem sich Chi­nas Küche aufs aller­bes­te erle­ben lässt. Ursu­la Hein­zel­mann hat mit Herrn Wu und Frau Wang 80 authen­ti­sche Rezep­te der chi­ne­si­schen Küche zusam­men­ge­tra­gen. Dabei wur­de aber Rück­sicht auf den euro­päi­schen Gau­men genom­men. Da Herr Wu auch eine Lei­den­schaft für Wein hat, erfah­ren Sie, zu wel­chen er am liebs­ten greift. Zudem ist das Buch hübsch auf­ge­macht und mit zahl­rei­chen Fotos ver­se­hen. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren und holen Sie sich ein Stück Chi­na ins Haus und an den Koch­topf. Ralf Jacob

Tre Tor­ri, 19,90 Euro

Löwen­köp­fe

Für vier Per­so­nen

  • 2 Früh­lings­zwie­beln, nur das grün
  • 15 Was­ser­kas­ta­ni­en (aus der Dose)
  • 20g fri­scher Ing­wer
  • 600g Schwei­ne­hack­fleisch
  • 4 El. dunk­le Soja­sauce
  • 5 El. hel­le Soja­sauce
  • 3 Eier
  • Salz
  • Zucker
  • 2 Tl. Kar­tof­fel­stär­ke
  • 1 mit­tel­gro­ßer Pak Choi (grü­ner Chi­na­kohl)
  • 2 El. Raps­öl
  • Außer­dem Raps­öl zum Frit­tie­ren

Früh­lings­zwie­beln put­zen, waschen und in fei­ne Rin­ge schnei­den, die Was­ser­kas­ta­ni­en mit der brei­ten Sei­te des Küchen­beils in Stü­cke klop­fen, Ing­wer schä­len und fein hacken. Für die Fleisch­mas­se Schwei­ne­hack mit 2 El. dunk­ler und der hel­len Soja­sauce sowie Eiern, Ing­wer, Früh­lings­zwie­bel­grün und Was­ser­kas­ta­ni­en gründ­lich mischen und kräf­tig mit ca. 1 Tl. Salz abschme­cken.

Reich­lich Öl zum Frit­tie­ren erhit­zen. 12 run­de Bäll­chen for­men, ca. 1 Minu­te gold­braun frit­tie­ren, her­aus­neh­men und auf Küchen­pa­pier abtrop­fen las­sen.

2 Liter Was­ser mit 2 El. dunk­ler Soja­sauce, 1 Tl. Zucker und 1 Tl. Salz erhit­zen und die Löwen­köp­fe dar­in ca. 20 Minu­ten lei­se köcheln. Wäh­rend­des­sen Kar­tof­fel­stär­ke mit wenig Was­ser anrüh­ren, Pak Choi put­zen, waschen und in mund­ge­rech­te Stü­cke schnei­den.

Die Löwen­köp­fe aus dem mitt­ler­wei­le auf die Hälf­te ein­ge­koch­ten Fond her­aus­neh­men und warm stel­len, den Fond schnell stark ein­ko­chen, mit Zucker abschme­cken, mit der Stär­ke siru­par­tig bin­den und mit einem Sprit­zer Öl abglän­zen.

Das Öl im Wok erhit­zen, den Pak Choi sehr schnell schwen­ken, mit wenig Salz wür­zen und auf vier Tel­ler ver­tei­len. Die Löwen­köp­fe dar­auf anrich­ten und mit der Sau­ce über­zie­hen.

Zube­rei­tungs­zeit: ca. 40 Minu­ten

Dieser Beitrag wurde unter Tre Torri abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.